Alma

Roman

219 S. / 12 x 20 cm / Gebunden mit Schutzumschlag

Taschenbuchausgabe April 2018
ISBN 978-3-8392-2242-3

Hardcover Februar 2017
ISBN 978-3-8392-2072-6

Der Hamburger Musikalienhändler und Cellist Aaron Stern muss 1939 Deutschland ohne seine Tochter verlassen. Eine verhängnisvolle Odyssee beginnt. Er findet in keinem Land sichere Aufnahme und gerät in die Fänge der Nationalsozialisten. Nach leidvollen Erfahrungen als Schiffsflüchtling und Lagermusiker kehrt er schließlich nach Hamburg zurück. Eine berührende und abenteuerliche Suche nach seiner Tochter beginnt.

 […] in Zeiten von Intoleranz und Menschenverachtung bedarf es solcher Schilderungen.
NDR Kultur, Jürgen Deppe

Die Kürze des Romans und die verknappte Sprache sorgen für eine ergreifende Lektüre […].
buchreport, Daniel Lenz

Fohl erzählt die Ereignisse aus der Sicht des Musikers: ohne Pathos, fast nüchtern wie ein Tagebuch. Das ist ungewohnt knapp, wirkt aber gerade dadurch erschütternd.
Hör Zu, Dr. Kai Riedemann

Ein gelungenes Buch, das man auf sich wirken lassen muss, damit es seinen intensiven Zauber vollständig entwickeln kann.
histo-couch.de, Rita Dell’Agnese